Beatus vir qui suffert tentationem
Quam amoena O castitatis lilium

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/kaffeefee

Gratis bloggen bei
myblog.de





Geht's noch?

Im Zeitalter des Datenschutzes und genereller Paranoia kann man es ja eigentlich keinem mehr übel nehmen, wenn er seine täglichen Aktivitäten gerne verheimlicht, verschleiert oder kodiert.

Aber man kanns auch übertreiben.
Ein namenhaftes deutsches Transportunternehmen mit 3 Buchstaben hat sich die Geheimhaltung wohl ganz gross auf die Fahne geschrieben.

Oder wie kommt es, dass ich seit ca. 1 Woche auf ein Paket warte, dem Absender schon die Hölle heissgemacht habe, weil es zum versprochenen Liefertermin nicht da war. Die armen Jungs an der Hotline wussten sich auch nicht zu helfen da laut Sende-Nachverfolgung das Paket bereits ausgeliefert wäre.

Nun, 1 Woche später, des Rätsels Lösung in Form meiner doch sehr schrillen Haustürklingel.
Der Nachbar meldet sich per Sprechanlage - er habe jetzt schon seit einer Woche ein Paket von mir - ob ich denn keinen Zettel im Briefkasten haben würde.
Ich war erstmal verdutzt. Nein ich hatte keinen Zettel im Briefkasten, den habe ich ja täglich mehrmals konsultiert.
Nach ein wenig amüsierter Konversation auf dem Hausflur dann die Erkenntnis.
Dem Herrn Nachbar fällt ein, da war ja ein anderer Nachbar die Woche mit Zettelchen er hätte angeblich ein Paket für ihn an der Türe...
Auf dem Zettelchen stand aber nicht mein Name - nein nein.
Der Paketzusteller hat wohl vor der Haustüre den Würfel gezückt und einen der Namen auf dem Klingeschild ausgewürfelt, diesen auf den Zettel geschrieben und dem zugehörigen Bewohner in den Briefkasten gesteckt.
Dass auf dem Paket ja ein gänzlich anderer (nämlich MEIN Name) stand - hat ihn dabei schlichtweg nicht gestört.
Und nein es sind auch nicht 2 Pakete abgegeben worden.

Herzlichen Glückwunsch.

Da frage ich mich doch wirklich wofür ich noch horrende Versandkosten bleche wenn ich mich nichtmal darauf verlassen kann dass die Transport-Fahrer, Paketzusteller, Paketsortierer oder wie die sonst so alle heissen wenigstens keine Analphabeten oder Saddisten im öffentlichen Dienst sind...?

Scheinbar ist der Herr Nachbar auch starker Raucher.
Jedenfalls riecht das Paket als käme es direkt aus der Marlboro-Produktions-Fakultät...
13.4.10 19:54
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


vardash (22.2.11 01:46)
der kollege war aber nicht zufällig einer mit nem gelben auto und ner roten schrift drauf?

die verschusseln nämlich bei uns auch schon seit mehreren jahren die pakete..oder es werden keine zettelchen eingeworfen etc..

gruß vardash


kaffee (22.2.11 10:46)
Nein das nicht.
Wüsste auch garnicht was gelbe Autos mit roter Schrift hat

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung