Beatus vir qui suffert tentationem
Quam amoena O castitatis lilium

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/kaffeefee

Gratis bloggen bei
myblog.de





Today, I got asked...

...whether I had a bonus-card.
In Ireland.
More precisely, in Galway, EyeSquareShoppingCenter, local supermarket.
So - I, once again, encoutered the sensation that I apparently look and act like some random irish girl...

Oh - yes - how come I'm in Ireland?

Simply as that:
I finally managed to get a job.
No - don't worry it's NOT located in Ireland - but the company is.
As it is - I'm working for APC/MGE!

I'm currently staying at Galway Harbour Hotel for 2 weeks, recieving training on the main products and so on...
There are 4 other New-Hires with me here - 2 french guys, one english guy and a swedish girl.

So everybody, don't call me I won't take the call - too expensive - SMS, ICQ and email is just fine - otherwise we see each other again soon, the return-flight is scheduled for the 19th of october.

So long, stay green
11.10.07 19:24


Werbung


Erinnerungen...

...sind mächtig und allgegenwärtig.
Ich sehe Dinge, Gedanken, Bilder und bin wieder dort, fühle die Vergangenheit tief in mir.
Es tut weh, ist so unerreichbar fern.
Würde ich es zulassen, kämen mir die Tränen. Fehlen mir doch die Tage so sehr in denen ich dort war. Vielmehr sind es die Menschen, diejenigen die einen Platz haben in meinem Herzen.
Und doch so weit fort sind.
Nicht immer habe ich die Möglichkeit sie zu sehen.
Nur selten gewährt mir das Leben eine Pause, dann bin ich bei Ihnen.
Doch zu rar sind diese Momente.
Zu fern liegen die Herzen die mit meinem schlagen.
Es tut weh, die Distanz schmerzt in meiner Seele.
Doch ich kann mich nicht teilen, muss damit leben, den Schmerz hinnehmen.
Ignorieren kann ich ihn nichtmehr, zu lange schon nagt er an mir, nimmt mir die Freude, stielt mir das Licht.

Einmal gemeinsam zu lachen, zu tanzen, den Abend zu feiern. Einfach zu sein - erscheint uns so banal, so öde und gewohnt.
Doch legt man Distanz zwischen sich und die, die einem lieb sind - wird die Banalität und Einfachheit einer Umarmung gewichtig. Ein Lachen zum Lebensretter und die Nähe kostbarer als jedes Gold der Welt...
27.10.07 20:01





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung