Beatus vir qui suffert tentationem
Quam amoena O castitatis lilium

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/kaffeefee

Gratis bloggen bei
myblog.de





Spaß mit dem MVV

Seit ich gezwungenermaßen MVV-Fahrerin bin, erstaunt es mich jeden Tag wieder, was für abartig lustige, komische, verrückte und seltsame Leute da so rumlaufen.

Gestern erst wieder.
Sitzt mir so ne strickende Tante gegenüber.

Total öko-retro-alternativ gestylt: rotes Mini-Kopftuch künstlerisch um die schulterlangen, ausgefransten, mit Henna colorierten Haare gewickelt, dazu riesige silberne Ohrringe mit Gold und Türkisen besetzt, offensichtlich selbstgestrickter schwarzer Pulli mit weissem Muster, schwarzer Röhrenrock und knallrote Plastik-Sneaker, dazu passend: super grell geschminkter Mund, übertrieben angemalte Augen, als Accessoir hatte sie so ein kleines Tuch-Täschchen (Halstuch-dicker Stoff der eigentlich bloss mal eben umgenäht wurde und mit Reißverschluß sowie langem Band zum Tragen versehen) mit Pailletten bestickt (offensichtlich auch selbstgemacht).
Das war auch der Ursprung allen Übels...
Sie hatte da wohl nen IPod oder ähnliches drin, jedenfalls schlängelte sich ein Kabel zu mega-modernen Kopfhörern, aus denen schrecklich ohrenbetäubende und nicht minder furchtbare Musik schallte... ...irgendeine Mischung zwischen Irischer Folklore, Akkordeon und deinem schlimmsten Alptraum.
Als wäre das noch nicht schlimm genug, hat die das dann auch noch mitgesummt...

Meine armen Nerven.

Die Musik hat richtig aggressiv gemacht, die Leute um sie herum haben nur noch genervt geschaut, die Fäuste geballt, die Wangen entnervt aufgeblassen, blöde Kommentare abgelassen, sich umgesetzt...
Das hat die Dame aber alles nicht gestört, sie hat dann später auch noch munter angefangen Selbstgespräche zu führen...

Himmel hilf! Warum wird eingentlich in solchen Situationen nicht kontrolliert?
23.8.06 14:08


Werbung


Wenn der Brenner dreimal klingelt...

Vor einiger Zeit hat mein Rechner angefangen, ein recht seltsames Verhalten an den Tag zu legen:

Angefangen hat's mit Absturz zum Desktop während dem Zocken. Zack. Weg. Natürlich schon ne Weile nimmer gespeichert. Ärgerlich.
Munter weiter ging es dann mit windowstypischem 'einfrieren'. Ohne jegliche Vorwarnung auch ohne dass ich was gemacht hätte. Komm vom Teekochen zurück und nix geht mehr. Nix rührt sich, keine Maus und keine Tastatureingaben möglich. Also Knöpfchen drücken.

Richtig seltsam wurde es, als er beim Hochfahren öfters mal versuchte das DVD-Laufwerk so oft wie möglich aus- und einzufahren.
Als ihm das dann zu langweilig wurde hat er angefangen das geschlossene Brennerlaufwerk immer wieder inzuziehen.
Spätestens hier hab ich dann den Anker (sprich Powerbotten) geworfen, kaputtmachen muss ich mir die Hardware ja nicht.
So ging es dann munter weiter mit Systemabstürzen, spontanen Reboots und ein wenig Laufwerkgymnastik.

Alle Gedanken wie 'die CPU wird zu warm', 'RAM is kaputt', 'Viren' oder 'Netzteil liefert unregelmässig oder zu wenig Spannung' hab ich nacheinander über den Haufen geworfen. Daran lags einfach nicht.
Also Rechner neu aufgesetzt.
Half rein garnichts.

Als ich dann mit meinem Latein endgültig am Ende war hab ich nur noch den Ausweg gesehen mal alle tauschbaren Komponenten zu tauschen und alle entbehrlichen abzustecken.
So hab ich den Schuldigen dann auch bald gefunden:
Der CD-Brenner.
War er angesteckt gab's die Probleme.
Steckte ich ihn ab lief das System tagelang problemlos durch wie am Schnürchen.

Woran's lag?
Keine Ahnung. Kaputte Kontakte, fehlerhafte Firmware, durchgeschmortes Käbelchen...

Wer Vorschläge hat darf sie gerne äussern und für Tipps wer momentan brauch- und bezahlbare DVD-Brenner herstellt wäre ich sehr dankbar ;o)
25.8.06 13:43





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung